Anschlussfinanzierung Haus

Anschlussfinanzierung Haus Vergleich
Anschlussfinanzierung Haus

Bei den meisten Krediten für das Haus läuft in der Regel nach 10 oder 15 Jahren die Zinsbindungsfrist aus. Meistens ist eine Restschuld vorhanden, und eine Anschlussfinanzierung wird erforderlich. Je früher Sie sich um die möglichst günstige Anschlussfinanzierung Ihres Hauskredites kümmern, umso besser können Sie in Ruhe unterschiedliche Angebote vergleichen und die optimale Finanzierung auswählen. Mit dem Anschlussfinanzierung Haus Vergleich können Sie die entspant die Finanzierung angehen.

Anschlussfinanzierung Haus Vergleich

Wenn die aktuelle Baufinanzierung ihres Hauses abläuft, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zu.

Umschuldung

Mit einer Umschuldung vereinbaren Sie eine Anschlussfinanzierung bei einem neuen Darlehensgeber. Bei dieser Art der Anschlussfinanzierung ist ein Vergleich sinnvoll, weil oftmals bei einem anderen Kreditgeber, eine Menge Geld (günstigere Zinsen) eingespart werden kann.

Anschlussfinanzierung

Bei Ablauf der Zinsbindung haben Sie die Möglichkeit, die Bank zu wechseln und die Darlehensbedingungen neu zu verhandeln. Hier können Sie den neuen Kredit an Ihre aktuelle persönliche und finanzielle Situation anpassen. Also es kann die monatliche Rate geändert werden oder auch Sondertilgungen sind darstellbar.

Forward Darlehen

Die Zinsbindung Ihres bestehenden Hauskredites läuft in zwölf bis 66 Monaten aus und Sie wollen sich schon heute die aktuell günstigen Zinsen sichern? Mit einem Forward-Darlehen können Sie sich schon jetzt die Konditionen in der Zukunft sichern. 


Anschlussfinanzierung bei gleicher Bank oder wechseln?

Wenn der Hauskredit ausläuft, fragen sich immer mehr Darlehensnehmer, wie es mit Ihrer Baufinanzierung weitergehen soll. Die Anschlussfinanzierung bei der bisherigen Bank weiterlaufen lassen oder doch zu einer anderen Bank wechseln? In der Regel sind zum Auslauf der Zinsbindung noch Restschulden auf dem Haus vorhanden. Es gibt zwei Möglichkeiten einer Anschlussfinanzierung Haus: Die Prolongation des Darlehens und die Umschuldung der Finanzierung. Wir empfehlen immer einen Anschlussfinanzierung Vergleich durchzuführen. Denn somit ist sichergestellt, dass Sie ein gutes Angebot erhalten. Nutzen Sie hierzu unsere Unabhängigkeit und nehmen Kontakt auf. 


Anschlussfinanzierung Haus - Jetzt namhafte Banken vergleichen!

Keine Datenweitergabe zu Werbezwecken
Keine Datenweitergabe zu Werbezwecken
Kostenlos & unverbindlich
Kostenlos & unverbindlich
100% Zufriedenheitsgarantie
100% Zufriedenheitsgarantie

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Forward-Darlehen – die günstige Anschlussfinanzierung schon später sichern

 

Ein Forward-Darlehen kann ausschließlich als eine Anschlussfinanzierung für die laufende  Baufinanzierung genutzt werden. Der eigentliche Sinn von einem Forward-Darlehens besteht darin, bereits lange vor Ablauf der Zinsbindung einen Vertrag zur Anschlussfinanzierung abzuschließen. Damit ist garantiert, dass Sie günstige Zinsen für die Zukunft sichern. Das Forward-Darlehen ist ein normales Annuitätendarlehen (Zins+Tilgung) mit gleichbleibender Rate. Das tolle daran ist vor allem der Auszahlungszeitpunkt: Denn das Darlehens kann über mehrere Jahre nach hinten geschoben werden.

In dieser Zeit müssen keine Raten und keine Bereitstellungszinsen bezahlt werden. 

Ist ein Forward Darlehen für eine Anschlussfinanzierung sinnvoll?

Ein Forward-Darlehen ist durchaus sinnvoll für eine Anschlussfinanzierung. Denn Kreditnehmer erhalten bereits zu dem Zeitraum, in dem ihre Immobilienfinanzierung noch mehrere Jahre in der Zinsbindung ist, die Möglichkeit, sich aktuell günstige Zinsen für die Anschlussfinanzierung zu sichern. Eine normale Anschlussfinanzierung kann frühestens 6 bis 12 Monate vor Ablauf der Zinsbindung abgeschlossen werden. Je nach Anbieter fallen in dieser Zeit Kosten für den Bereitstellungszins an.

 

Falls sich neue Finanzierung länger als 6 oder maximal 12 Monate im Voraus bewegt, kann die Anschlussfinanzierung mit einem normalen Darlehen nicht fixiert werden. Daher ist ein Forward-Darlehen für diesen Vorgang der Anschlussfinanzierung sinnvoll. Hier kann der Antragsteller bereits Jahre vor Ablauf der Zinsbindung den heute aktuellen Marktzins für die Zukunft festschreiben.

Umso länger die Vorlaufzeit des neuen Darlehens beträgt, ist ein Zinsaufschlag durch die Bank zu erwarten. Denn sollten die Zinsen steigen, entgeht der neuen Bank durch das günstige Forward-Darlehen ein großer Teil der möglichen Rendite verloren. Der Kreditgeber erhält günstige Konditionen und eine hohe Planungssicherheit bis weit in die Zukunft. Also eine "Win-Win" Situation. "

Wann sollte man mit der Anschlussfinanzierung für das Haus anfangen?

Wenn bei Ihrem Hauskredit die Sollzinsbindung endet und Ihnen das Angebot Ihrer meist (Hausbank) nicht zusagt, können Sie problemlos Ihren Kreditgeber wechseln. Wir erleben immer wieder, dass das Prolongationsangebot des Erstkreditgebers einfach akzeptiert wird. Damit verschenken sie häufig viel Geld, denn diese Angebote kalkulieren die Trägheit der Kunden mit ein - und liegen zum Teil bis zu 0,50% p.a. und mehr über den günstigeren Angeboten am Markt. Damit Sie genügend Zeit haben, sollten Sie am besten frühzeitig, d.h. 24 bis zwölf Monate, spätestens aber sechs Monate vor Ablauf einer bestehenden Sollzinsbindung die Anschlussfinanzierung für das Haus in "Angriff" nehmen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0