· 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten

Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten
Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten

Medizinstudenten sollten bereits während des Studiums  sich um eine Berufsunfähigkeitsversicherung bemühen.

Der frühere Beginn ist sinnvoll, weil es später Probleme mit der Antragsannahme geben kann, wenn Sie Arzt sind. 

Bei der Wahl der passenden BU-Versicherung sollten Medizinstudenten auf die Infektionsklausel achten.Die Versicherer berechnen den Beitrag nach Alter, Beruf und Gesundheitszustand. Je früher die Versicherung abgeschlossen wird, desto billiger wird es also. 

 

Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten ist sinnvoll

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten ist sinnvoll. Denn, was viele nicht Wissen oder unterschätzen: Der Schutz für finanzielle Folgen von Unfällen mit bleibenden Schäden ist über die Berufsgenossenschaft der Universität geregelt – allerdings nur an der Uni oder im Krankenhaus und auf dem Weg dorthin sowie beim Studentensport. Die gesetzliche Unfallversicherung bezahlt im Ernstfall nur eine kleine Rente. Daher ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) unverzichtbar. Das Risiko wird gern verdrängt und tritt immer öfters auf. Fast jeder vierte Erwerbstätige kann seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum Beginn der Altersrente ausüben.

 

Vorteil der Berufsunfähigkeitsversicherung: Sie zahlt nicht nur bei Invalidität nach einem Unfall, sondern auch nach Krankheiten. In 90 Prozent der Fälle führen Krankheiten wie beispielsweise Krebs zu einer Berufsunfähigkeit. Wenn Medizinstudenten nach einer passender BU-Versicherung suchen, haben die Versicherungsgesellschaften häufig die Versicherungssumme auf 1 000 € monatliche BU-Rente begrenzt, da noch kein richtiger Beruf mit entsprechend hohem Einkommen ausgeübt wird.

 

Das ist nicht so schlimm, da mit dem Start in den eigentlichen Arztberuf der versicherte Medizinstudent später die Summe ohne erneute Prüfung seiner Gesundheit erhöhen kann. Hier kommen wir zu einem weiteren Punkt der beachtet werden sollte: Diese wichtige Option sollte schon beim Abschluss gesichert werden und nennt sich Nachversicherungsgarantie.


Jetzt aktuelle Tarife zur Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen!

Keine Datenweitergabe zu Werbezwecken
Keine Datenweitergabe zu Werbezwecken
Kostenlos & unverbindlich
Kostenlos & unverbindlich
100% Zufriedenheitsgarantie
100% Zufriedenheitsgarantie

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die häufigsten Gründe bei Ärzten für Berufsunfähigkeit

Gründe für Berufsunfähigkeit bei Ärzten - Medizinstudenten sollten daher vorsorgen
Gründe für Berufsunfähigkeit bei Ärzten - Medizinstudenten sollten daher vorsorgen

Als Ergänzung der Leistungen vom Versorgungswerke ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung für Medizinstudenten nur ans Herz zu legen. Eine Leistung ist hier bei einer festgestellten Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent zu erwarten. Viele Lebensversicherer bieten mit der  Infektionsklausel einen wichtigen Schutz gegen Berufsunfähigkeit aufgrund Infektionen.

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bietet Ihnen den Schutz um die Deckungslücke zwischen der Erwerbsunfähigkeitsrente der Versorgungswerke und dem aktuellen Einkommen zu schließen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0