Welche Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zählt zu den wichtigsten privaten Versicherungen. Gerade für Menschen die es schwieriger haben sich abzusichern wie körperlich Tätige wie Handwerker und chronisch Kranke finden meistens keine. Gute Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung werden für Verbraucher immer wichtiger. Für Berufe mit erhöhtem Risiko werden Prämien angeboten, die für den Normalverdiener kaum noch zu bezahlen sind. Gerde wenn es keine finanziellen Probleme gibt, machen gesundheitliche Vorerkrankungen es immer öfter einer Personen schwerer die passende BU zu finden. Nachfolgend erfahren Sie mehr, welche Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung es gibt.

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung sind für bestimmte Berufsgruppen, aber auch Menschen mit riskanten Hobbys interessant. Unter diesen Punkten fallen Menschen, die eine körperlich Handwerkliche Tätigkeit ausführen: Dachdecker, KFZ Mechatroniker, Maurer oder Schreiner bzw. Dachdecker. Auch Menschen im Pflegeberuf haben es nicht leicht wie Krankenpfleger.

 

Menschen mit Hobbys die ein erhötes Risiko wie Motorrad fahren ausüben, gehören ebenfalls einer Risikogruppe an, die einen Zuschlag zu erwarten haben. Wenn bereits eine Vorerkrankung vorhanden ist können Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung helfen die passende Absicherung zu finden. Die strenge Gesundheitsprüfung bei Antragstellung bereitet oft Schwierigkeiten. 

Folgende Versicherungen sind gute Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung können Sie eine Leistung erwarten, wenn  Sie nicht mehr arbeiten können. Also ähnliche Leistungen wie eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit folgendem Unterschied:

 

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt eine Rente, sobald Sie höchstens noch 50 Prozent seiner letzten beruflichen Tätigkeit ausüben können. Um Leistungen von der Erwerbsunfähigkeitsversicherung zu erhalten, können Sie nicht mehr als drei Stunden in einem beliebigen Beruf arbeiten. Auch psychische Ursachen sind versichert. Wenn Sie also vorher ein Dachdecker waren und nun noch als Kassierer im Freibad arbeiten könnten, würden Sie also kein Geld bekommen. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung bietet weniger Schutz und ist daher auch günstiger im Beitrag. Im Leistungsfall können Sie hier mit einer vereinbarten monatlichen Rente rechnen.

Dread-Disease-Versicherung

Die Dread-Disease Versicherung auch schwere Krankheiten Versicherung genannt, kommt aus dem angelsächsischen Raum. Diese definiert die Krankheiten nach genauen Krankheitsbildern. Ob Sie durch die Erkankung noch weiterabeiten können, ist für diese Art Versicherung nicht wichtig. Hier gibt es auch eine Gesundheitsprüfung, die im Vergleich zur BU weniger aufwendig ist. Gerade Menschen mit Vorerkrankungen haben eine gute Chance versichert zu werden. Die Versicherung hilft in der Regel bei Krebs, einem Herzinfarkt, einem Schlaganfall, Multipler Sklerose, Erkrankungen des Nervensystems  sowie Verlust der Fähigkeit von Sehen oder Hören.

Unfallversicherung

Ein Unfall kann schnell passieren und eine dauerhafte Invalidität oder Behinderung zur Folge haben. Die meisten Unfälle passieren in der Freizeit bzw. Zuhause. Diese sind nicht einmal durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert und hat zur Folge, dass keine finanzielle Leistung erwartet werden kann. Kosten für den Umbau des Hauses können in die tausende Euros gehen. Kann nach einem Unfall schnell wieder die Arbeit aufgenommen werden? Meistens nicht. Die Folge: Lohneinbußen 

Je nach vereinbarter Leistung kann auch eine monatliche Rente vereinbart werden. Die Unfallversicherung zahlt jedoch nur bei einem Unfall, während die Berufsunfähigkeitsversicherung in Unabhängig von Unfall oder Krankheit mit Verlust der Arbeitskraft einspringt. Die Unfallversicherung stellt eine günstigere Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung dar. Eine private Unfallversicherung können meist auch Menschen mit Vorerkrankungen noch abschließen. Die Gesundheitsprüfung ist nicht so umfangreich und streng wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, auch die Beiträge sind deutlich geringer.

 


Jetzt Kostenlosen Vergleich zu Alternativen Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Das Risiko Berufsunfähigkeit darf nicht unterschätzt werden

Vor den finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit sollte sich jeder Arbeitnehmer oder Selbstständige versichern, der von seinem erarbeitetem Einkommen lebt. Wenn Sie vor dem 2. Januar 1961 geboren sind, erhalten Sie noch eine staatliche Leistung. Für spätere geborene Menschen zahlt die gesetzliche Rentenversicherung höchstens eine geringe Erwerbsminderungsrente. Den Anspruch auf eine volle Rente erhaltenSie nur, wenn weniger als drei Stunden täglich irgendeinen Beruf ausgeübt werden kann und der aktuelle Beruf ist dabei nicht entscheidend. Wer noch zwischen drei und sechs Stunden pro Tag arbeiten kann, hat lediglich Anspruch auf eine halbe Erwerbsminderungsrente.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0